Wurmkur bei Katzen – Wie oft?

Muss es eine monatliche Wurmkur sein oder reicht auch eine jährliche Entwurmung Ihrer Katze? Die Frage, wie oft eine Katze entwurmt werden sollte, richtet sich nach der Haltungsart.

Welche Wurmkuren helfen Katzen

Wie oft sollten Sie Ihre Katze entwurmen?

Früher lautete die Empfehlung pauschal, dass ausgewachsene Katzen einmal im Quartal entwurmt werden sollten. Heute orientiert man sich laut ESCAPP (European Scientific Counsel Companion Animal Parasites) mehr an der individuellen Lebensweise der Katze. Freigänger sollten demnach anders behandelt werden als Hauskatzen.

Katzen mindestens einmal im Quartal entwurmen

Grundsätzlich empfiehlt die ESCAAP eine Wurmkur oder eine Kotuntersuchung mindestens 4-mal im Jahr im Abstand von 3 Monaten durchzuführen.

  • Freilaufende Katzen, die Aas, Kot oder Beutetiere fressen, haben ein hohes Ansteckungsrisiko. Nach Angaben der ESCCAP bietet hier nur eine monatliche Wurmkur einen maximalen Schutz für Tier und Mensch.
  • Besonders für Haltungen mit mehreren Katzen und Haushalte mit Kindern ist eine monatliche Entwurmung gegen Spulwürmer und Bandwürmer empfehlenswert.
  • Bei Hauskatzen mit geringerem Infektionsrisiko, die zudem nie in Kontakt mit Artgenossen aus anderen Haushalten kommen, reicht auch eine Entwurmung pro Halbjahr.

Artikel bewerten:

3,5/5 Sterne (31 Stimmen)
Wurmkur - Wie oft? 3.5 0 5 31
Wurmkur online kaufen

Würmer bei Katzen effektiv bekämpfen

Panacur® wirkt gegen alle gängigen Wurmarten und ist als Tablette oder Paste erhältlich.

Anzeige


Würmer bei Katzen - Was tun bei Wurmbefall?

Katzen werden mehrmals im Jahr von Würmern befallen. Wurmbefall kann zu schweren Erkrankungen der Katze führen – eine rechtzeitige Behandlung ist deshalb wichtig.

mehr

Kommentare

Kommentieren